Hausarztpraxis

Ihre moderne Hausarztpraxis in Weilheim

Von der Teenager-Zeit bis ins hohe Alter: Unsere Hausarztpraxis erfüllt Ihren Wunsch nach einer einfühlsamen, hausärztlichen Versorgung für die ganze Familie. Moderne Diagnostik, Prävention und schulmedizinische Therapie stehen ganz im Dienst Ihrer Gesundheit. Wir wünschen unseren Patient:innen Vitalität und Energie durch die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

Sie interessieren sich für eine Ergänzung der schulmedizinischen Leistungen durch Methoden der Komplementärmedizin? Dr. Inke Lemberg bietet ein breites Spektrum an Selbstzahlerleistungen auf diesem Gebiet.

Prävention & Therapie

Prävention & Therapie

Hausarztpraxis Dr. Inke Lemberg, Weilheim

PRÄVENTION

also Vorbeugung gegen Krankheiten, ist ein wichtiger Baustein unseres Praxis-Angebots. Folgende Leistungen bieten wir an:

  • Gesundheitscheck (Gesundheitsuntersuchung GU)
  • J1-Untersuchung
  • Hautkrebs-Screening
  • Jugend-Arbeitsschutz-Untersuchungen (JAS)
  • Krebsvorsorge
  • Bauchaorta-Screening
  • Impfberatung/Reise-Impfberatung

THERAPIE

Das Angebot unserer Hausarztpraxis in Weilheim umfasst die hausärztliche Versorgung mit allen in der Praxis durchführbaren Therapien.

  • Hausärztliche Versorgung
  • DMP Programm (Diabetes, KHK, COPD)
  • Impfungen
  • Wundversorgung 

Komplementärmedizinische Angebote ergänzen die schulmedizinischen Therapien. Mit der ganzheitlichen Herangehensweise möchten wir zu mehr Achtsamkeit, Entschleunigung und Gesunderhaltung beitragen.

Impfen schützt Ihre Gesundheit

Informationen zur Impfung gegen Corona finden Sie hier.

Ob Grippe, Masern oder Tetanus: In unserer Hausarztpraxis beraten wir Sie zu allen notwendigen Impfungen und Auffrischungsimpfungen. Bringen Sie hierfür bitte Ihren aktuellen Impfausweis (gelbes Heft) mit. Fragen Sie uns bei Interesse nach einem Impfausweis in digitaler Form (ImpfPassDE).

Als Selbstzahlerleistung führen wir auch Reiseimpfberatungen durch. Sie planen eine Fernreise und sind sich nicht sicher, ob Sie dafür eine Malaria-Prophylaxe oder Tollwut-Impfung benötigen? Denken Sie daran, früh genug einen Beratungstermin zu vereinbaren. 

Ebenfalls als Selbstzahlerleistung führen wir eine Titerbestimmung notwendiger Impfungen auf Basis einer Blutentnahme durch. Sprechen Sie uns an!

Gesundheits-Check

Ihr Körper dankt es Ihnen

Wussten Sie schon, dass Sie als Kassenpatient:in ab dem 35. Lebensjahr alle drei Jahre Anspruch auf einen Gesundheitscheck haben? Und auch davor, nämlich im Zeitraum zwischen 18 und 34 Jahren, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse einmalig die Kosten für einen Gesundheitscheck. Früherkennung ist wichtig, denn je eher eine mögliche Erkrankung festgestellt wird, desto besser sind oft die Chancen auf Heilung.

Warum ein Gesundheitscheck wichtig ist

Im Mittelpunkt der Gesundheitsuntersuchung steht die Früherkennung von Herz- und Kreislauf-Erkrankungen, Zucker- und Nierenerkrankungen, aber auch Erkrankungen des Skelettsystems. Der Gesundheitscheck betrachtet außerdem gesundheitliche Risiken und Belastungen – auch solche, die familiär bedingt sind.

Was wird beim Gesundheitscheck alles untersucht?

Der Gesundheitscheck im Rahmen der Gesundheitsvorsorge umfasst eine ausführliche Eigenanamnese und Familienanamnese, eine sorgfältige körperliche Untersuchung von Kopf bis Fuß und ein Hautkrebsscreening. Zum ersten Termin bestellen wir Sie morgens nüchtern in die Praxis (Blut- und Urinabgabe). Das im Rahmen der Untersuchung abgenommene Blut wird von uns ins Labor eingeschickt. Dort bestimmt man Glukose, Triglyceride und Blutfette (Cholesterin, HDL und LDL). Ein Urinstreifentest gibt Auskunft über Werte wie Eiweiß, Glukose und Nitrit sowie die Anzahl der roten und weißen Blutkörperchen. Bei Verdacht auf eine Erkrankung erfolgen weitere Untersuchungen. 
Der Gesundheitscheck benötigt für alle Untersuchungen zwei Termine. 

Erweiterte Gesundheitsuntersuchung für Selbstzahler:innen


Viele Patientinnen und Patienten haben den Wunsch nach einer regelmäßigeren und umfassenderen Prävention, die über das hinaus geht, was die gesetzlichen Krankenkassen tragen. Mit dem Angebot „Erweiterte Gesundheitsuntersuchung“ werden wir diesem Wunsch gerecht. 

Zum erweiterten Gesundheitscheck gehören eine umfangreiche Labordiagnostik und weitere, individuell wählbare Untersuchungen, zum Beispiel ABI-Messung, Carotis-Duplex oder Immunstatus-Untersuchungen.

Gerne beraten wir Sie zu Umfang und Kosten.

Hautkrebs-Screening

Zum turnusmäßigen Gesundheitscheck (siehe oben) gehört auch ein Hautkrebs-Screening. Möchten Sie Ihre Haut in kürzeren Abständen untersuchen lassen oder haben Sie bei sich eine Hautveränderung beobachtet? Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir beraten Sie gerne.

J1 Untersuchung in Weilheim

Gesundheitsvorsorge für Jugendliche

Im Alter zwischen 12 und 15 Jahren haben Jugendliche Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung, deren Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird: die J1-Untersuchung. Im Mittelpunkt stehen dabei die körperliche und seelische Gesundheit der Heranwachsenden.  Der Vorteil: Wenn beispielsweise Fehlhaltungen oder chronische Erkrankungen frühzeitig erkannt werden, können wir entsprechende Behandlungen in die Wege leiten.

Die J1-Untersuchung ist eine gute Gelegenheit für Ihr Kind, Vertrauen zu uns als Hausarztpraxis in Weilheim aufzubauen und eine positive Erfahrung mit einem Arztbesuch zu machen – vielleicht auch ohne Ihre Begleitung. Bitte nicht vergessen: Impfausweis und Versichertenkarte.

Was gehört zur Jugenduntersuchung J1?

Zum Gesundheitscheck im Rahmen der Jugenduntersuchung J1 gehören eine Überprüfung von:

  • Größe und Gewicht
  • Impfstatus (inkl. HPV-Impfung Mädchen/Junge)
  • ggf. Blut- und Harnwerten
  • Organen, Skelettsystem, Sinnesfunktionen

Die Pubertät ist oft nicht nur für die Eltern eine „anstrengende“ Zeit, sondern wirft auch die Jugendlichen manchmal aus der Bahn. Leidet Ihr Kind unter Essstörungen, Hautproblemen oder Übergewicht? Oft haben diese „Symptome“ seelische Ursachen, zum Beispiel Mobbing in der Schule oder familiäre Konflikte. Als Ärztin nehme ich mir Zeit für persönliche Sorgen und Fragen der Jugendlichen – einfühlsam und doch mit dem nötigen professionellen Abstand.